Agilität in E-Government-Projekten

Ein praxisnaher IT-Diskurs

Behörden stehen unter einem enormen Digitalisierungsdruck und für sie gelten besondere rechtliche und vergabetechnische Rahmenbedingungen. Damit diese die Zusammenarbeit von Auftraggeber und IT-Dienstleister nicht belasten, stellen wir Ihnen in diesem kompakten Webinar agile Vorgehensweisen vor. Unsere Erkenntnis aus 40 Jahren E-Government: Mit Kreativität und gutem Willen lassen sich Hürden im Projekt locker nehmen.

Sie können das Schlagwort Agilität nicht mehr hören? Dann sind Sie in unserem Webinar genau richtig. Denn hier erfahren Sie, welche Potenziale tatsächlich in den „angesagten“ Vorgehensmodellen liegen. Im Webinar beantworten wir folgende Fragen:

  • Wie gelingt es, eine Projektkultur zu schaffen, die Teammitglieder zu Höchstleistungen motiviert?
  • Was brauchen Behörden, um sich auf agile Projekte einzulassen? Wie lässt sich das Projektrisiko fair auf Auftraggeber und -nehmer verteilen? Wie schnüren die Partner abnahmefähige Pakete mit überprüfbaren Ergebnissen?
  • Weshalb gelingt es mit einer agilen Vorgehensweise, schneller und besser zum Ziel zu kommen? Was unterscheidet zielorientierte Sprints und Iterationen vom Stand-up-Hype?

Speaker

Stefan Prinz Chief Consultant & Team Lead, USU

Robert Lalyko Chief Consultant, USU

Dr. Simon Kischkel Executive Consultant & Team Lead, USU